Verwaltungs- oder Wirtschaftswissenschaftler/in (Uni-Diplom oder Master) als Projektleiter/in "eAkte"

 StepStone ·  11.10.2018 ·  Berlin, Bonn ·  Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung


Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) führt Bauaufgaben für den Bund in Berlin, Bonn und im Ausland aus sowie Kulturbauten, Forschungs- und Laborgebäude für Bundeseinrichtungen. Es betreut herausragende und komplexe Bauprojekte im Spannungsfeld von gestalterischen und technischen Ansprüchen, den Anforderungen von Baukultur und Wirtschaftlichkeit.

Das BBR sucht für das Referat Z 2 „Organisation, Zentrales Controlling, Berichtswesen“ zum 01.01.2019, voraussichtlich befristet bis 31.12.2023 eine/n:

Verwaltungs- oder Wirtschaftswissenschaftler/in (Uni-Diplom oder Master) als Projektleiter/in „eAkte“ Der Dienstort ist Bonn oder Berlin. Kennziffer 127-18

Die Zentralabteilung nimmt die klassischen Aufgaben einer Verwaltung wahr. Dazu gehören neben Personal und Haushalt auch Planungs- und Organisationsaufgaben, der innere Dienst, das Justitiariat sowie die Informations- und Kommunikationstechnik. Die Zentralabteilung versteht sich als Dienstleister für alle Fachabteilungen und stellt die notwendigen Ressourcen für die erfolgreiche Arbeit im BBR bereit.

Das BBR plant die Einführung der eAkte - als eines der zentralen Elemente der Digitalen Verwaltung - im Rahmen eines Projektes zu organisieren. Als Grundlage wird der zentral bereitgestellte Basisdienst eAkte für die Bundesverwaltung dienen. Für die Nutzung dieses Dienstes ist u.a. auf Basis der im Projekt erhebenden Bestandsdaten ein Soll-Konzept zu erstellen und Soll-Prozesse zu modellieren. Darüber hinaus sind die spezifischen Anforderungen des BBR bei der Umsetzung zu berücksichtigen. Ein besonderer Schwerpunkt zur erfolgreichen Umsetzung des Projektes bildet zudem ein erfolgreiches Projektmanagement.

Im Referat Z 2 nehmen Sie die Projektleitung, -steuerung und –konzeption in Zusammenarbeit mit Lenkungsgremien innerhalb des Projektes eAkte wahr:


Leitung des Projektes innerhalb des BBR

Setzen von Projektzielen/Meilensteinen und Überwachung

Steuerung und Koordinierung der Aufgabenverteilung inkl. nachhalten der Aufgabenerledigung

Entwicklung, Konzeption und Modellierung des Verfahrens bis hin zur Einführung der eAkte unter Berücksichtigung weiterer Einzelprojekte der digitalen Agenda 2020 (z.B. eRechnung, eVergabe, DE-Mail) und bereits vorhandener technischer Schnittstellen (z.B. SAP)

Entwicklung von medienbruchfreien Workflows, Möglichkeiten für ersetzendes Scannen, Schulungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Information und Berichterstattung des Projektes

Überführung der entwickelten Verfahren in den Betrieb

Fortschreibung sowie abschließende Erstellung der Projektdokumentation

Erstellung des Abschlussberichtes


 

Vorausgesetzt werden:


abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Verwaltungs-, Wirtschafts- oder Wirtschaftsingenieurwissenschaften (Uni-Diplom / Master) oder einer Fachrichtung mit einem Bezug zur Datenverarbeitung( z.B. Wirtschaftsinformatik)

sehr gute MS Office Kenntnisse

ausgeprägtes Planungs- und Organisationsvermögen – auch unter Einhaltung enger Terminvorgaben

Fähigkeit zu konzeptioneller, kreativer und systematischer Arbeit

gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen

Fähigkeit und Bereitschaft zu selbständigem, eigenverantwortlichem und zielorientiertem Handeln sowie zur Lösung von Problemen

sicheres Auftreten, Kontakt- und Kooperationsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie Verhandlungsgeschick

Befähigung und Bereitschaft zu Teamarbeit und Kommunikation

Bereitschaft zur Durchführung von (mehrtätigen) Dienstreisen


 

 

Wünschenswert sind:


gründliche, umfassende, möglichst durch Berufserfahrung nachweisbare Fachkenntnisse im Bereich Organisation (Aufbau- und Ablauforganisation)

Kenntnisse / Erfahrungen im Bereich der Verwaltungsmodernisierung, insbesondere „Digitale Verwaltung“

Fähigkeit zur Analyse, Modellierung und Optimierung von Geschäftsabläufen/-prozessen

Kenntnisse im Bereich Projektmanagement

Erfahrungen mit Datenbanken


 

Bezahlung

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 TVEntgO, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind.

Unser Angebot


eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung, Gestaltungsspielraum und engem Nutzerkontakt in einem kollegialen Umfeld

interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

umfangreiche Sozialleistungen

Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeitszeitgestaltung. Auch Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Wir wurden als besonders familienfreundlich zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich „Das BBR als Arbeitgeber“.


 

Besondere Hinweise

Das BBR gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Von schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerbungsverfahren

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 04.11.2018 bei uns. Wir nutzen das elektronische Bewerbungssystem des Anbieters Interamt. Wenn Sie auf die Ausschreibung durch eine andere Website als http://www.interamt.de auf uns aufmerksam geworden sind, folgen Sie dem nachfolgenden Link:

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=474871 

Bewerben Sie sich bei interamt.de mit dem Button „Online bewerben“ rechts neben dem Ausschreibungstext.

Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig aus und stellen Sie hier Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen als Anlage in Ihr Kandidatenprofil ein. (Motivationsschreiben, Lebenslauf, sämtli-che Abschlusszeugnisse sowie Arbeitszeugnisse, ggf. die letzten drei Beurteilungen und weitere Qualifikationsnachweise, insbesondere für die Ausübung der ausgeschriebenen Funktion unter Berücksichtigung der Anforderungen sowie ggf. einen Nachweis über die Schwerbehinderung oder Gleichstellung)

Beschäftigte des öffentlichen Dienstes werden gebeten, die Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht - unter Nennung der Anschrift der Personalakten führenden Stelle – zu erteilen.




ework.de — ein Projekt von DIPLANET Digital Solutions Impressum