Technischer Softwareentwickler (w/m) / Programmierer (w/m)

 StepStone ·  28.11.2018 ·  Jülich ·  Forschungszentrum Jülich GmbH


Das Forschungszentrum Jülich leistet als Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft wirksame Beiträge zur Lösung großer gesellschaftlicher Herausforderungen in den Bereichen Information, Energie und Bioökonomie. Es bearbeitet vielfältige Aufgaben im Forschungsmanagement und nutzt große, oft einzigartige wissenschaftliche Infrastrukturen. Arbeiten Sie zusammen mit rund 5.900 Kolleginnen und Kollegen themen- und disziplinenübergreifend an einem der größten Forschungszentren Europas.

Das Forschungszentrum Jülich betreibt die Helmholtz Nano Facility (HNF) als Nutzer Facility für Mikro- und Nanostrukturen. Die HNF stellt den Instituten und Kooperationspartnern die notwendigen Verfahren für Mikro- und Nanostrukturen zur Verfügung und entwickelt diese weiter. Sie eröffnet den Zugang zu Know-how und bietet Ressourcen in Herstellung, Synthese, Charakterisierung und Integration für die Fabrikation von Strukturen, Devices und Schaltungen.

Der Zugang zur HNF und ihren Geräten sowie die Dokumentation und Archivierung aller Prozesse in der HNF erfolgt über ein webbasiertes Manufacturing Execution System (MES) der Firma Synopsis.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Technischer Softwareentwickler (w/m) /  Programmierer (w/m)


Wartung und Programmierung des Equipment Booking and Manufacturing Execution System in Zusammenarbeit mit der Firma Synopsis

Entwicklung von eigenen Modulen als open-source Software und deren Einbindung

Entwicklung eines neuen Web-Interface

Zusammenarbeit mit den Technikern/-innen und Ingenieuren/-innen zur Verbesserung der Datenanalyse



erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik

umfangreiche Erfahrung und Programmierung mit und von Webservern z. B. Apache Tomcat z. B. Sprachen Java, PHP oder NodeJS

weitreichende Erfahrung und Kenntnisse in CGI, HTML, CSS und Python

gute Kenntnisse der Datenbanken MySQL oder noSQL (MongoDB)

tiefe Kenntnisse von Linux-Systemen

selbstständige und strukturierte Arbeitsweise

gute Englischkenntnisse



Internationales, interdisziplinäres Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen

hervorragende technische Infrastruktur

internationale und interdisziplinäre Arbeitsumgebung

umfangreiches Weiterbildungsangebot

attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Möglichkeit der 'vollzeitnahen' Teilzeitbeschäftigung

eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive

Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


 

Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.




ework.de — ein Projekt von DIPLANET Digital Solutions Impressum