Requirements Engineers

 StepStone ·  25.08.2017 ·  Düsseldorf ·  Information und Technik Nordrhein-Westfalen IT-NRW

Information und Technik Nordrhein-Westfalen - IT.NRW Suchen Sie neue Herausforderungen? Dann werden Sie Teil des IT.NRW-Teams! Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) ist ein Landesbetrieb im Geschäftsbereich des Ministeriums des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Düsseldorf. Weitere Standorte und Außenstellen befinden sich in Hagen, Köln, Münster, Oberhausen, Paderborn und Aachen. IT.NRW ist IT-Dienstleister für die nordrhein-westfälische Landesverwaltung und amtliche Statistikstelle des Landes. Der Bereich Informationstechnik stellt der Landes­regierung, dem Landtag, dem Landes­rechnungs­hof sowie den Behörden der Landesverwaltung Informations- und Beratungsdienste, zentrale Verarbeitungs­dienst­leistungen sowie Erfahrungen und Know-how zur Verfügung. Schwerpunktbereiche sind: IT-Anwendungsbereitstellung, IT-Infrastruktur, IT-Produktion/Rechenzentrum, IT-Ausbildung, Beratung in allen Fragen des IT-Einsatzes, Unterstützung des Ministeriums für Inneres und Kommunales NRW bei der Koordinierung des IT-Einsatzes in der Landesverwaltung sowie Beschaffung von Hardware, Software, Netzen und sonstiger IT-Ausstattung. Weitere Informationen unter www.it.nrw.de Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort Düsseldorf zwei Requirements Engineers mit einem abgeschlossenen Diplom oder Bachelor in IT-nahen Studiengängen oder mit dem Schwerpunkt Anforderungsanalyse/Usability an einer wissenschaftlichen Hochschule, Universität, Fach- oder Gesamthochschule. Diese Qualifikation kann durch langjährige Berufserfahrung ersetzt werden, wenn Sie dadurch über gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen verfügen. Die Eingruppierung erfolgt in der Entgeltgruppe 11 TV-L. Die Arbeitsverträge sind zunächst bis zum 31.12.2019 befristet. Eine darüberhinausgehende langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt. Das Referat 343 entwickelt und wartet Individuallösungen in modernen Technologien über­wiegend mit Java und Web-Architekturen. Das Arbeitsspektrum umfasst die Anforderungs­analyse, das SW-Design und die Umsetzung der Konzepte mit modernen Entwicklungs­systemen, die umfassende Qualitätssicherung und die Übergabe in den Betrieb. Ihr Aufgabenbereich Requirements Engineering in einem agilen Kundenprojekt der öffentlichen Verwaltung übergreifendes Anforderungsmanagement in Zusammenarbeit mit Projektleitern und Product Ownern Anforderungsanalyse und Fachkonzeptionierung von SW-Modulen und SW-Architekturen Analyse und Design von Geschäftsprozessen Formulieren von EPICS und User Stories mit Akzeptanzkriterien, Backlogpflege Entwurf von Oberflächen und Workflows Spezifikation von Prozessen, Systemen, Rollen und Rechten Schnittstellenfunktion zwischen Fachabteilung und IT Kundenberatung in Workshops und Präsentationen Präsentation von Arbeitsergebnissen der Entwicklung Coaching von Anforderungsteams beim Kunden Vorbereitung, Moderation und Auswertung von Anforderungsworkshops beim Kunden Unterstützung fachlicher Abnahmen Anforderungsprofil Fachliche Anforderungen Ausbildung in oder Erfahrung mit Requirements Engineering/Anforderungsmanagement – idealerweise IREB CPRE Foundation und/oder CPUX Foundation Zertifizierung Kenntnisse in Modellen agiler Softwareentwicklung (Scrum u. ä.), ggf. Product Owner Zertifizierung Kenntnisse in der Prozessmodellierung (z. B. EPK, BPMN), der natursprachlichen Anforderungsdefintion (Use Cases, User Stories) oder der modellbasierten Anforderungsdefinition (UML) Kenntnisse auf dem Gebiet der Software-Ergonomie/Usability sind von Vorteil Kenntnisse im Bereich Anwendungsentwicklung von Web-Applikationen, Kenntnisse von Vorgehensmodellen, Methoden und Tools und/oder Kenntnisse in einer objektorientierten Programmiersprache grundlegendes technisches Verständnis zu Entwicklungsumgebungen, SW-Systemen und Portalanwendungen übergreifendes Wissen bzgl. Methoden und Techniken zur IT-Umsetzung von Geschäftsprozessen Persönliche Anforderungen Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Überzeugungskraft Fähigkeit zur Strukturierung von Gesprächen selbstständige, eigenverantwortliche Arbeitsweise mit ausgeprägter Teamfähigkeit und hohem Eigenanspruch an die zu erbringende Leistung ausgeprägte konzeptionelle und analytische Fähigkeiten, eine schnelle Auffassungsgabe exzellente Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift Fähigkeiten zur Präsentation und Moderation Bereitschaft für die Teilnahme an Dienstreisen Bereitschaft zur Fortbildung IT.NRW fördert ausdrücklich die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Teilzeitarbeit ist auf allen angebotenen Arbeitsplätzen möglich. Unter bestimmten Voraussetzungen kann nach erfolgter Einarbeitung auch ein Telearbeitsplatz zur Verfügung gestellt werden. Das Land fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In den Bereichen in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgaben des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund wird begrüßt. Richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse) und einer ausführlichen Darstellung Ihrer Praxiserfahrungen – bezogen auf den ausgeschriebenen Aufgabenbereich – unter der Kennziffer 3‑2017‑014 bis zum 03.09.2017 per E-Mail an bewerbung-gb3@it.nrw.de . Fassen Sie alle Unterlagen in der E-Mail-Bewerbung als PDF-Dokument in einer Anlage mit einer maximalen Größe von 20 MB zusammen. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Virenverbreitung andere Dateiformate nicht akzeptiert werden können. Fragen zum Aufgabengebiet beantworten Frau Lungershausen, ilona.lungershausen@it.nrw.de , Tel.: 0211 9449-6132 Herr Staudt, dieter.staudt@it.nrw.de , Tel.: 0211 9449-6449 Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Herr Dismann, reinhard.dismann@it.nrw.de, Tel.: 0211 9449-2462 www.it.nrw.de




ework.de — ein Projekt von DIPLANET Digital Solutions Impressum