Medizinischer Dokumentar / Medizininformatiker im Rahmen des Projektes "MIRACUM" (m/w/d)

 StepStone ·  10.02.2019 ·  Greifswald ·  Universitätsmedizin Greifswald - KdöR -


Sie suchen eine neue Herausforderung?

Als einer der größten Arbeitgeber der Region bietet die Universitätsmedizin Greifswald interessante Aufgaben und Tätigkeiten in einem attraktiven Arbeitsumfeld für zahlreiche Berufsgruppen.

Das Konsortium MIRACUM (Medical Informatics in Research and Care in University Medicine, https://www.miracum.org) vereint Universitätsklinika, Hochschulen und Industriepartner aus sieben Bundesländern mit dem Ziel, klinische Daten sowohl standortbezogen als auch standortübergreifend über Datenintegrationszentren für innovative Forschungs­fragestellungen datenschutzkonform nutzbar zu machen. Die UMG ist dabei v. a. an der Entwicklung und Synchronisierung entsprechender Rekrutierungsplattformen als Teil der klinischen Informationssysteme beteiligt. Dafür wurden an der UMG mit der 2018 erfolgten Inbetriebnahme eines forschungsunterstützenden klinischen Arbeitsplatzsystems (KAS+) gute Voraussetzungen gelegt. Derzeit steht hier u. a. die Weiterentwicklung der For­schungs­plattform im Fokus.

Wir suchen Sie!

Im Koordinierungszentrum Klinische Studien (KKS) der Universitätsmedizin Greifswald - Körperschaft des öffentlichen Rechts - ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen:

Medizinischer Dokumentar / Medizininformatiker im Rahmen des Projektes „MIRACUM“ (m/w/d) in Vollzeit befristet bis zum 31.12.2019 mit der Option auf Verlängerung

Die Befristung richtet sich nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz.


IT-spezifische Mitarbeit im MIRACUM-Projektkonsortium, insbesondere im Rahmen des Use Case 1 „Alerting in Care – IT Support for Patient Recruitment“

IT-Entwicklung und Datenmanagement für das und mit dem KAS+ (u. a. Testungen, Design von eCRFs für klinische Studien, Unterstützung bei der Durchführung und Dokumentation klinischer Studien)

ggf. Unterstützung bei Monitoring-Aktivitäten des KKS


 


eine abgeschlossene Ausbildung zum Medizinischen Dokumentar oder Fachinformatiker oder ein abgeschlossenes Studium der Medizininformatik oder eines artverwandten Studienganges (z. B. Medizinisches Informationsmanagement / eHealth)

sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen:

Modellierung komplexer Software-Komponenten und -Systeme



Java-basierte Anwendungsentwicklung



HTML, CSS und erweiterte JavaScript-Kenntnisse



SQL und Datenbanksysteme



Im- und Export-Verfahren und -Formate sowie Schnittstellen im Umfeld von Web-Applikationen und Datenbanken



Konzeption und Durchführung systematischer Software-Tests



Erfahrungen in der Erstellung von (e)CRFs

Erfahrungen im Bereich Monitoring sind wünschenswert


Komplexe Zusammenhänge sollten selbstständig analysiert und geeignete Lösungsansätze konzipiert, präsentiert und umgesetzt werden können.


eine systematische Einarbeitung

ein vielseitiges Tätigkeitsfeld

Fort- und Weiterbildungen

Entgeltzahlung nach TV-UMN

betriebliche Altersvorsorge

Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist Bestandteil der Personalpolitik: Wir bieten aktive Unterstützung durch unser Servicebüro „PFIFF“ z. B. bei der Suche nach Kinderbetreuungsplätzen oder Schulen und beraten in der Wohnungssuche




ework.de — ein Projekt von DIPLANET Digital Solutions Impressum