Master of Science bzw. Master of Engineering in Informatik oder einer anderen für den höheren informationstechnischen Dienst ge

 StepStone ·  10.01.2018 ·  Stuttgart ·  Landeskriminalamt Baden-Württemberg

Landeskriminalamt Beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg sind in der Abteilung 5 (Cybercrime und Digitale Spuren) bei der Inspektion 530 (Kompetenzzentrum Telekommunikationsüberwachung / Operative IT) am Dienstort Stuttgart zwei Stellen mit jeweils einer / einem Master of Science bzw. Master of Engineering In Informatik oder einer anderen für den höheren informationstechnischen Dienst geeigneten Fachrichtung (Diplom-Abschluss Universität oder vergleichbarer Master-Abschluss) zu besetzen. Die Aufgaben sind im Wesentlichen: Beratung und technische Unterstützung bei der Bewältigung polizeilicher Aufgaben in vielfältigen Einsatzlagen und Ermittlungsverfahren durch die Entwicklung von Lösungen im Telekommunikationsumfeld netzwerkforensische Untersuchungen Planung, Weiterentwicklung und Administration / Betrieb der hierzu eingesetzten Infrastruktur Referenten- / Vortragstätigkeit Vertretung der Arbeitsergebnisse vor Gericht Wir bieten Ihnen: ein vielseitiges und spannendes Aufgabenspektrum rund um ein anspruchsvolles und hochinnovatives Themenfeld eine zielgerichtete Einarbeitung und spezifische Fortbildung ein hochmotiviertes und kompetentes Team, das sich aus IT-Spezialisten und Polizeibeamten zusammensetzt, in dem Teamarbeit großgeschrieben wird Von den Bewerberinnen / Bewerbern wird im fachlichen Anforderungsprofil erwartet: abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) der Fachrichtung Informatik oder einer anderen für den höheren informationstechnischen Dienst geeigneten Fachrichtung Kenntnisse in gängigen Script- und Programmiersprachen (z. B. Python, C, PHP, Javascript) Kenntnisse zu Netzwerktechnologien, -topologien und -protokollen Kenntnisse im Umgang mit den Betriebssystemen Windows und Unix / Linux gute Sprachkenntnisse in Englisch Im persönlichen Anforderungsprofil wird erwartet: einsatzbedingt auch unter Zeitdruck selbstständig zu arbeiten und ad-hoc-Lösungen zu schaffen und kurzfristig zu implementieren ausgeprägte Teamfähigkeit hohes Maß an Eigeninitiative und Kreativität Bereitschaft sich fortlaufend weiterzubilden und auch weitere Programmier- / Scriptsprachen zu erlernen Bereitschaft, einsatz- / anlassbezogen Rufbereitschaft, Bereitschaftsdienste und Dienst auch außerhalb der Regelarbeitszeit zu übernehmen Wünschenswert wären: Erfahrung im Bereich der Softwareentwicklung / Projektarbeit Erfahrung im Bereich des Betriebs / der Administration von IT-Infrastrukturen, Netzwerken und Speichersystemen Kenntnisse in den Bereichen Datenbanken, BigData-Analysis, IT-Sicherheit oder Hacking / Penetration-Testing Führerschein der Klasse B Die Einstellung erfolgt als Tarifbeschäftigte / Tarifbeschäftigter in der Entgeltgruppe 13 nach Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei Vorliegen der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen sowie Erfüllung der laufbahnrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen kann eine Übernahme in das Beamtenverhältnis in der Laufbahn des höheren Informationstechnischen Dienstes erfolgen. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die grundsätzlich teilbar ist. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es steht Ihnen frei, im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine evtl. vorliegende Schwerbehinderung oder Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen i. S. v. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX hinzuweisen, wenn diese Eigenschaft im Bewerbungs­verfahren Berücksichtigung finden soll. Das Land Baden-Württemberg unterstützt Ihre Mobilität mit dem Job Ticket. Auf die Erforderlichkeit einer Überprüfung nach dem Landessicherheits­über­prüfungs­gesetz wird hingewiesen. Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Herr Keller, Tel.: 0711/5401-1366 oder Herr Schiemann, Tel.: 0711/5401-2530, gerne zur Verfügung. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer (530 höheren Dienst) bis spätestens 3. Februar 2018 per E-Mail mit nur einer Anlage als PDF (max. 3 MB) an: STUTTGART.LKA.ABT1.REF120@polizei.bwl.de Falls Sie sich dennoch entscheiden, uns Ihre Bewerbungsunterlagen auf dem Postweg zukommen zu lassen, bitten wir Sie, uns ausschließlich Kopien zuzu­senden. Es erfolgt keine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet. Diplom-Informatiker Diplom-Informatikerin Informatiker Informatikerin Master Diplom IT-Forensiker IT-Forensikerin Baden-Württemberg




ework.de — ein Projekt von DIPLANET Digital Solutions Impressum