IT-Spezialistinnen / IT-Spezialisten (Informatiker/innen)

 StepStone ·  08.01.2018 ·  Hannover ·  Landeskriminalamt Niedersachsen

IT-Spezialistinnen / IT-Spezialisten (Informatiker/innen) Das Landeskriminalamt Niedersachsen (LKA NI) in Hannover ist die Zentralstelle für Aufgaben der Kriminalitätsbekämpfung in Niedersachsen. Dabei unterstützen wir u.a. als „Service- und Dienstleister" die regionalen Polizeidienststellen auf dem Gebiet der Gefahrenabwehr und der Verfolgung von Straftaten und tragen dadurch wesentlich zur Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger bei. Für unser Dezernat 23 suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet in Vollzeit mehrere IT-Spezialistinnen / IT-Spezialisten (Informatiker/innen) Das Dezernat 23 ist mit seinem Fachbereich Kommunikationsüberwachung die technische Zentralstelle für entsprechende Überwachungsmaßnahmen der Polizei der Länder Niedersachsen und Bremen. Aufgabenspektrum im Dezernat 23 Im Dezernat 23 erwarten Sie interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem komplexen und modernen IT-Umfeld zur Kommunikationsüberwachung. Hier suchen wir sowohl Unterstützung für den Bereich „Administration der zum Systembetrieb erforderlichen Netz- und Serverinfrastruktur“ als auch für den Bereich „Programmierung und Weiterentwicklung von Software zur Datenanalyse“. Aufgabenschwerpunkte im Bereich Administration sind: Administration der zum Systembetrieb erforderlichen Netz- und Serverinfrastruktur (Windows/Linux) Proaktive Fehleranalyse mit Hilfe moderner Monitoringsysteme 2nd Level Support, sowie Schulung und Unterstützung polizeilicher Anwender und Führungskräfte Marktbeobachtung, Prüfung und Erprobung neuer Techniken, sowie fallbezogene, konzeptionelle Entwicklung und praktische Umsetzung Steuerung und Weiterentwicklung der IT-Technik Aufgabenschwerpunkte im Bereich Programmierung sind: Programmierung und Fortentwicklung von Software zur automatisierten IP-Rohdatenanalyse (aktuell programmiert in Java) zur Gewinnung von Meta-Daten bzw. Durchführung manueller Verfahren zur IP-Rohdatenanalyse Programmierung bzw. Entwicklung einzelfallbezogener Dekoder für den Bereich der Serverüberwachung Technische Umsetzung von Serverüberwachungen (inkl. Script-Erstellung zum Aufzeichnen / Kopieren der Daten, Backup etc.) Marktbeobachtung, Prüfung und Erprobung neuer Techniken, sowie fallbezogene, konzeptionelle Entwicklung und praktische Umsetzung Anforderungen Einstellungsvoraussetzung ist ein erfolgreich abgeschlossenes einschlägiges Studium aus dem Bereich der Informationstechnologie (z.B. Informatik, Nachrichtentechnik). Darüber hinaus sind folgende Kriterien von besonderer Bedeutung: Fundiertes technisches Wissen und solide praktische Kenntnisse in den Themenkomplexen Server- und Storagesysteme (Hard-/Software), LAN/WAN –Technologien, Netzwerkinfrastruktur, relationale Datenbank­systeme und moderne IT-basierte Kommunikationssysteme Verwendung von Hilfsmitteln im Team, wie Versionskontrollsysteme und Ticketsysteme Grundlegende Programmierkenntnisse und Erfahrung in der Arbeit mit zentralen Monitoringsystemen bzw. der Analyse von Datenprotokollen (z.B. mit Hilfe von WireShark) Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Sprache sowie gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift Unser Angebot Wir bieten Ihnen eine Bezahlung gemäß Entgeltgruppe 11 TV-L. Sie erhalten neben dem Regelgehalt zum Jahresende eine Sonderzahlung nach § 20 TV-L sowie eine betriebliche Altersversorgung (VBL). Darüber hinaus fördern wir durch vielfältige Maßnahmen Ihre zielgerichtete Weiterbildung sowie ein gesundes Betriebsklima durch unseren Leitgedanken „Wir im LKA“. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,8 Stunden (Montag bis Freitag). Durch die flexible Gestaltung Ihrer Arbeitszeiten ermöglichen wir Ihnen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie . Die Stellen sind teilzeitgeeignet, wenn dadurch die Funktionalität des Arbeitsbereiches erhalten bleibt. Der Erholungsurlaub beträgt gemäß § 26 TV-L 30 Tage pro Kalenderjahr. Für nachhaltige und familienfreundliche Personalpolitik hat die niedersächsische Polizei das Dauerzertifikat zum „audit berufundfamilie“ erhalten. Die Auszeichnung würdigt den hohen Entwicklungsstand, den sich die Polizei Niedersachsen über viele Jahre durch familien- und lebensphasenbewusstes Personalmanagement erarbeitet hat. Bei Fragen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie steht Ihnen Frau Schumacher (Tel. 0511/26262-1136) gerne zur Verfügung. In 2015 wurde die Polizei Niedersachsen zudem mit dem Exzellenz-Siegel im Rahmen des Corporate Health Award für ein herausragendes betriebliches Gesundheitsmanagement zertifiziert. Das Landeskriminalamt Niedersachsen bietet seinen Beschäftigten darüber hinaus die Möglichkeit, an facettenreichen Präventionssportangeboten teilzunehmen. Im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes sind wir bestrebt, eine Erhöhung des unterrepräsentierten Geschlechts in allen Bereichen und Positionen zu erreichen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. Schwerbehinderte Bewerberinnen oder Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt soweit nicht in der Person der anderen Bewerberinnen und Bewerber liegende Gründe von größerem rechtlichen Gewicht entgegenstehen. Zur Wahrung Ihrer Interessen bitten wir, uns bereits in Ihrem Bewerbungsschreiben einen Hinweis auf Ihre Schwerbehinderung/Gleichstellung zu geben. Für weitere Informationen in Schwerbehindertenangelegenheiten können Sie die Schwerbehindertenvertretung des Landeskriminalamtes Niedersachsen (Tel. 0511/26262-6009) kontaktieren. Als Ansprechpartner für Fragen zu den Arbeitsplätzen steht Ihnen aus dem Dezernat 23 Herr Pape (Tel. 0511/26262-2356) zur Verfügung. Allgemeine Auskünfte zum Ausschreibungs- und Auswahlverfahren erteilt Ihnen gerne Herr Kunze aus dem Personaldezernat (Tel. 0511/26262-1130). Ihre Bewerbung Senden Sie uns Ihre Bewerbung bis zum 14.01.2018 unter Angabe des Stichworts „D23“ per E-Mail an bewerbung@lka.polizei.niedersachsen.de (bitte übersenden Sie alle üblichen Dokumente zusammengefasst in einer PDF-Datei, max. 4 MB) oder per Post an: Landeskriminalamt Niedersachsen - Stichwort „D23“ - Dezernat 11-A Am Waterlooplatz 11 30169 Hannover Bitte teilen Sie uns in Ihrer Bewerbung mit, für welche(n) der genannten drei Bereiche Sie sich besonders interessieren (D23-Administration/D23-Programmierung). Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung an, wie bzw. wo Sie auf unsere Ausschreibung aufmerksam geworden sind. Bei schriftlichen Bewerbungen bitten wir Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.




ework.de — ein Projekt von DIPLANET Digital Solutions Impressum