Informatikerinnen/Informatiker für die Betriebsinfrastruktur von IT.NRW

 StepStone ·  11.10.2018 ·  Düsseldorf, Hagen, Köln ·  Information und Technik Nordrhein-Westfalen IT-NRW


Suchen Sie neue Herausforderungen? Dann werden Sie Teil des IT.NRW-Teams!

Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) ist ein Landesbetrieb im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Düsseldorf. Weitere Standorte und Außenstellen befinden sich in Hagen, Köln, Münster, Oberhausen, Paderborn und Aachen. IT.NRW ist IT-Dienstleister für die nordrhein-westfälische Landesverwaltung und amtliche Statistikstelle des Landes.

Der Bereich Informationstechnik stellt der Landes­regierung, dem Landtag, dem Landes­rechnungs­hof sowie den Behörden der Landesverwaltung Informations- und Beratungsdienste, zentrale Verarbeitungs­dienst­leistungen sowie Erfahrungen und Know-how zur Verfügung. Schwerpunktbereiche sind: IT-Anwendungsbereitstellung, IT-Infrastruktur, IT-Produktion/Rechenzentrum, IT-Ausbildung, Beratung in allen Fragen des IT-Einsatzes, Unterstützung des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW bei der Koordinierung des IT-Einsatzes in der Landesverwaltung sowie Beschaffung von Hardware, Software, Netzen und sonstiger IT-Ausstattung.

Weitere Informationen unter www.it.nrw.de

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort Düsseldorf, Hagen oder Köln mehrere

Informatikerinnen/Informatiker für die Betriebsinfrastruktur von IT.NRW

mit einem abgeschlossenen Fachhochschulstudium aus dem Bereich der Informationstechnik. Diese Qualifikation kann durch langjährige Berufserfahrung ersetzt werden, wenn Sie dadurch über gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen verfügen.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 11 TV-L. Der Arbeitsvertrag ist unbefristet.

Das Referat 412 Verfahrensbetrieb stellt für Kunden der Landesverwaltung (z. B. Ministerien, andere Landesbehörden) den Produktionsbetrieb von IT-Anwendungen sicher.

Ihr Aufgabenbereich umfasst folgende Tätigkeiten:


zentrale Ansprechperson bei IT.NRW für alle betrieblichen Angelegenheiten zu einer oder mehreren IT-Anwendungen, Schnittstelle zum Kunden und zur Entwicklung

zentrale Ansprechperson für das Referat Roll-In bei der Inbetriebnahme neuer IT-Anwendungen

Planung, Koordinierung und Durchführung des Produktionsbetriebs von IT-Anwendungen der Landesverwaltung

Unterstützung bei der Umsetzung von Weiterentwicklungen der IT-Anwendungen; Erstellung und Durchführung von Änderungen

Bearbeitung von Störungsmeldungen

Koordinierung von Kundenanforderungen und der Leistungserbringung in den IT-Fachbereichen

Kommunikation mit externen und internen Ansprechpartnern

Erstellung und Pflege von Betriebsdokumentation

Unterstützung bei der Umsetzung von IT-Projekten im Verantwortungsbereich

Unterstützung bei der Kosten- und Leistungsrechnung


Fachliche Anforderungen


Fachwissen in der Architektur und Handhabung von modernen IT-Systemen

Erfahrung oder Ausbildung im Betrieb von IT-Infrastrukturen (Server, Netzwerke, Datenbanken, Speichersystemen oder Vergleichbares)

Fachwissen über Linux- oder Windows


 

Idealerweise besitzen Sie zusätzlich eine oder mehrere dieser Qualifikationen:


Grundkenntnisse in ITIL und/oder PRINCE 2

Erfahrung in der Projektarbeit

Erfahrung in der Dokumentation von Systemen

fundierte Kenntnisse der MS Office-Produkte

Kenntnisse in administrationstypischen Skriptsprachen (z. B. Bash oder PowerShell)

Kenntnisse zur Informationssicherheit (BSI-Grundschutz, ISO 27001) und zur technischen Umsetzung

Erfahrungen in einem oder mehreren der folgenden Gebiete: Datenbanken, Active Directory, SOA, JBoss, Tomcat, Hochverfügbarkeit, Virtualisierung


 

Persönliche Anforderungen


ausgeprägte Dienstleistungs- und Kundenorientierung

strukturierte, eigenverantwortliche selbstständige Arbeitsweise

gute Teamfähigkeit und Konfliktlösungsfähigkeit

ausgeprägtes Kommunikationsvermögen in Wort und Schrift in deutscher Sprache

Zielorientierung und Termintreue

hohes Durchsetzungsvermögen (mit Konsensbereitschaft)

hohes Maß an Eigeninitiative, Verantwortungsgefühl und Selbstständigkeit

Bereitschaft zur Teilnahme an regelmäßigen Fortbildungen


IT.NRW fördert ausdrücklich die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Grundsätzlich ist Teilzeitarbeit auf allen angebotenen Arbeitsplätzen möglich. Unter bestimmten Voraussetzungen kann nach erfolgter Einarbeitung auch ein Telearbeitsplatz zur Verfügung gestellt werden.

Das Land fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In den Bereichen in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgaben des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund wird begrüßt.




ework.de — ein Projekt von DIPLANET Digital Solutions Impressum