Geoinformatiker

 StepStone ·  10.01.2018 ·  Bremen ·  Freie Hansestadt Bremen - Die Senatorin für Finanzen

Freie Hansestadt Bremen Die Senatorin für Finanzen Referat 33 - Personalentwicklung -- Geoinformatiker "Veränderung gestalten" Bei GeoInformation Bremen, Landesamt für Kataster - Vermessung - Immobilienbewertung - Informationssysteme, ist im Referat 21 "Geofachverfahren" die Stelle der/des Geoinformatikers/-in, Informatikers/-in, Vermessungsingenieurs/-in Entgeltgruppe 12 TV-L bzw. Besoldungsgruppe A 12 BremBesO unbefristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Das Landesamt ist u. a. zuständig für die Erhebung, Führung, Bearbeitung und Bereitstellung amtlicher und kommunaler Geobasisdaten in Bremen. Mit seinen rund 110 Beschäftigten ist es Dienstleister für Wirtschaft, Verwaltung und Bürger.  Das Referat 21 ist als fachliche Leitstelle in enger Abstimmung mit den Softwareherstellern und dem Rechenzentrum verantwortlich für den Betrieb und die ständige Weiterentwicklung der Fachverfahren ALKIS, AFIS, Archiv und kommunale Geodaten.  Diese Aufgabe wird in Zusammenarbeit mit weiteren Referaten des Landesamtes GeoInformation sowie dem Vermessungs- und Katasteramt Bremerhaven wahrgenommen. Das Referat 21 leistet den "1-st Level Support" und fungiert als zentrale Schnittstelle zu den Nutzern, den Softwareherstellern und dem ­Betreiber der Fachverfahren im Rechenzentrum.  Die Sicherung der Qualität der Daten sowie deren strukturelle Weiterentwicklung in den Fachverfahren ist ein weiterer wesentlicher Aufgabenschwerpunkt in dem Referat.    Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte? Sicherstellung des Betriebs der Fachverfahren ALKIS, AFIS, Archiv und kommunale Geodaten  -    Aufbau, Test und Monitoring von IT-Infrastrukturen -    Kommunikation mit dem Rechenzentrum und den Softwareherstellern -    Technische und fachliche Betreuung der Anwender Installation, Konfiguration und Administration von Server-Umgebungen Fachliche und technische Weiterentwicklung Sie bringen mit: Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium mit Abschluss Bachelor o. S. bzw. Dipl.-Ing. FH der Fachrichtung Geoinformatik, Informatik, Vermessungswesen oder einer vergleichbaren Qualifikation Fundiertes Wissen im Bereich von Netzwerken, Server- und Webtechnologien (Windows Server, Apache Tomcat, Microsoft IIS, Apache Webserver) sowie Virtualisierung (z.?B. VMware) Umfangreiche Kenntnisse von Datenbanksystemen (Oracle, PostgreSQL, MS SQL Server) und Datenmodellierung (SQL, UML, XML Schema) Bereitschaft, sich in fachliche Anforderungen und Prozesse des Liegenschaftskatasters sowie die Modellierung seiner Objekte einzuarbeiten Von Vorteil sind gute Skript- oder Programmierkenntnisse Wünschenswert sind Kenntnisse der Esri-ArcGIS-Produktplattform (Server, Desktop), der 3A-Produktfamilie von AED-SICAD und des Archivsystems LinkBase von Rosenberger Interesse an der ständigen technologischen Weiterentwicklung dieses Arbeitsbereiches Fähigkeit und Bereitschaft, Entwicklungsprozesse zu initiieren, zu kommunizieren und zielorientiert zu begleiten  Es wird eine selbstständig arbeitende, besonders leistungsstarke und verantwortungsbewusste Persönlichkeit gesucht, die über Durchsetzungsvermögen, ­Organisations- und Verhandlungsgeschick sowie Engagement verfügt. Das Landesamt GeoInformation Bremen befindet sich in einem dynamischen Veränderungsprozess. Daher wird eine aktive Beteiligung an diesem Prozess sowie die Bereitschaft zur flexiblen Aufgabenwahrnehmung unterstellt.   Darüber hinaus erwarten wir: Teamfähigkeit, Flexibilität, Selbstständigkeit, Führungskompetenz Hohes Arbeitsengagement, Motivation Ausgeprägte Arbeitssorgfalt und Verantwortungsbewusstsein Verhandlungsgeschick und Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung Bereitschaft zu Dienstreisen Der bisherige Stelleninhaber war Ausbildungsleiter für den Beruf Vermessungs­technik und betreute die Schülerpraktikantinnen und Praktikanten im Hause. Inwieweit diese Funktion weiterhin auf der Stelle wahrgenommen werden soll, ist noch offen. Wie bieten Ihnen... vielseitige wie auch spannende Aufgabenstellungen, flexible Arbeitszeiten sowie fachspezifische, bundesweite Fortbildungsmöglichkeiten. Sie erwartet ein ­kollegiales und modernes Arbeitsumfeld mit einem großen Gestaltungsspielraum. Der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie der Unterstützung von eigenen Bildungsprozessen wird in der bremischen Verwaltung ein hoher ­Stellenwert eingeräumt. Für telefonische Auskünfte stehen Ihnen der Amtsleiter Herr Gellhaus ­ (0421/361 4646) sowie Frau Ulrike Eilers vom Bewerbermanagement ­ (0421/361 12029) gerne zur Verfügung.  Bewerbungshinweise: Schwerbehinderten Menschen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.  Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) einzureichen; sie werden bei erfolgloser Bewerbung nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Berücksichtigung des § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz vernichtet.  Haben wir Ihr interesse geweckt? Dann richten Sie bitte Ihre aussagefähige Bewerbung unter der Kennziffer 21 (gerne per E-Mail) mit einem aktuellen Zeugnis bzw. einer aktuellen Beurteilung (nicht älter als ein Jahr) bis zum 3. Februar 2018 an  Performa Nord - Bewerbermanagement Schillerstr. 1, 28195 Bremen  E-Mail: performanord.bremen.de Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!




ework.de — ein Projekt von DIPLANET Digital Solutions Impressum