Developer Provenance Modell - virtuelle Zertifizierung Luftfahrt at Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (Bremen, Deut

 Stack Careers IT-Projekte (für IT-Freelancer) ·  05.10.2018


Das DLR und das Institut für Simulations- und Softwaretechnik forscht intensiv im Bereich der virtuellen Produktentwicklung im Kontext des Entwurfs moderner Verkehrsflugzeuge. Im Rahmen der Initiative „Virtual Product House“ (VPH) sollen die vorhandenen Kompetenzen in enger Vernetzung mit der Industrie weiterentwickelt werden. Hierfür wird in Bremen in räumlicher Nähe zu Airbus eine Einrichtung mit Startup-Charakter entstehen, in der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Institute des DLR sowie der nationalen Luftfahrtindustrie herausfordernde Fragestellungen auf dem Weg zum virtuellen Entwurf auf internationalem Spitzenniveau bearbeiten werden. Mit dem VPH verfolgt das DLR das Ziel, ein Integrations- und Testzentrum für die virtuelle Simulation und Zertifizierung von Komponenten und Technologien sowie deren Integration in das Gesamtflugzeug aufzubauen.

Der Arbeitsort der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des „Virtual Product House“ befindet sich in der Außenstelle Bremen.

Das dreijährige VPH-Startprojekt konzentriert sich auf Aspekte des virtuellen Entwurfs, Testens, der Fertigung und Zulassung für den Anwendungsfall einer multifunktionalen äußeren Steuerfläche eines Flugzeugflügels. In enger Abstimmung mit den Projektpartnern (u.a. Airbus, Liebherr Aerospace, IABG, FFT, Universität Bremen) sollen so Fähigkeiten und Methoden von der virtuellen Auslegung bis zur Zulassung entwickelt und verknüpft werden, bis hin zu ihrer industriellen Verwendbarkeit.

In Zusammenarbeit mit den anderen am VPH beteiligten Instituten arbeiten Sie vorwiegend an folgenden Aufgaben:


Forschung und Entwicklung zur Nachvollziehbarkeit von simulationsbasierten Entwurfsprozessen und zur softwaretechnischen Verfahren zur Quantifizierung von Unsicherheiten. Zu dieser Aufgabe gehört im Wesentlichen, dass Sie die vorhandenen Entwurfprozesse analysieren, ein Provenance-Modell aus Basis des W3C-Standards PROV erstellen, die Erfassung von Speicherung von Provenance-Informationen in die DLR-Simulationsumgebung RCE integrieren und an Methoden forschen, die Provenance-Informationen zur Nachvollziehbarkeit der Entwurfsprozesse und zur Bewertung der Unsicherheiten zu nutzen.

Entwicklung von Konzepten und einer Gesamtarchitektur für eine Simulationsumgebung zur virtuellen Zertifizierung. Zu dieser Aufgabe gehört im Wesentlichen, dass Sie auf Basis der Anforderungen aus dem VPH, eine Gesamtsimulationsumgebung als Erweiterung von RCE konzipieren und gemeinsam mit dem RCE-Team an der softwaretechnischen Umsetzung mitarbeiten. Dabei sollen Sie insbesondere an Konzepten arbeiten, Tools externer Partner integrieren zu können und dabei den Schutz der Daten und des geistigen Eigentums („intellectual property“) zu gewährleisten.


Bei beiden Aufgabenbereichen sollen Sie unsere existierende Open-Source-Software zum Speichern und Auswerten von Provenance-Informationen nutzen und weiter entwickeln.

Ihre Qualifikation:


abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in Informatik oder Technomathematik

sehr gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

gute Kenntnisse und Erfahrung im Software Engineering

gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Softwareentwicklung mit Java

Kenntnisse über Semantic-Web-Technologien

Kenntnisse im Bereich Management von Daten und Metadaten

Kenntnisse in der Anforderungserhebung und Anforderungsanalyse für Prozesse und Softwaresysteme

Kenntnisse und Erfahrungen in der Softwareentwicklung mit Python

Reisebereitschaft (national/international)

Kenntnisse in der Nutzung von Graph-Datenbanken (Neo4j o.ä.) wären von Vorteil

Kenntnisse oder Interesse in den Bereichen Datenschutz und Datensicherheit wünschenswert

Grundkenntnisse oder Interesse in ingenieurwissenschaftlich-mathematischen Verfahren aus der Luftfahrtforschung (numerische Strömungsmechanik, Behandlung numerischer Unsicherheiten, etc.) wünschenswert




ework.de — ein Projekt von DIPLANET Digital Solutions Impressum